endlich zuhause

Genau hier ist der Platz für die Fahrzeugvorstellung oder Umbaudokumentation deines Ford Cougar
Antworten

Themenstarter
Dirk
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Aug 2021, 21:42
Baujahr: 2000
Motor: R4
Kontaktdaten:

#1

Nach langer Zeit als Caprifahrer (2.8i) kam die Familie und damit erst ein Scorpio Kombi 2.0 DOHC, Dann etwas edleres (ein Scorpio 16V vom Jaguardesigner mit allen Extras - auch extra Reparaturkosten), weil meiner Frau der Kompi zu einfach war. Mit 40 wollte ich mal ein neues Auto und verwirklichte mir mit einem Ranger einen Kindhetstraum - ein Pickup. Nach allen Zwischenlösungen bzgl. Platzbedarf faste ich endlich den Beschluss den ollen Ranger gegen einen Cougar einzutauschen, den ich schon immer klasse fand. Von allen Caprinachfolgern war er der beste und hatte sogar ein paar Vorteile gegenüber dem Capri - hoffe an den Frontantrieb gewöhne ich mich noch ;)

Ich suchte einen Cougar 16V, möglichst den Futura und habe ihn tatsächlich gefunden. Ziemlich original und oberflächlich in gutem Zustand für nur 1.600€ beim Händler - mit frischem TÜV - kaum zu glauben.
Ok, da musste ja ein Haken sein. Nach einer komplett neuen Bremsanlage kam der Zahnriemen mit Keilriemen, diversen Rollen und Nocken- u. Kurbelwellenlagern. Auch die Zündkerzen waren bei 135.000km noch die ersten und damit komplett runtergebrannt. Rost war zwar nicht viel, aber Holm rechts hinten und links vorne, sowie Anfänge im Radlauf.

Trotzdem habe ich mich auf den wenigen bisher durchgeführten Fahrten endlich zuhause gefühlt :)
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4727
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#2

Das "endlich Zuhause" kann ich nur zu gut nachempfinden.

Ein ganz herzliches Willkommen im Cougar Forum und unter den dezent Verrückten :D
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

der_ast
Cougar-Spezialist
Beiträge: 243
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:16
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#3

Hallo und willkommen daheim, Dirk o..o

Nice Greets aus Wien
Alex
Mein Cougar: tunisblau, rostfrei und hatte noch nie irgendwelche Probleme! Könnte vielleicht daran liegen, dass es ein 1:18 Modell ist :wist
_________________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
Albert Einstein

Themenstarter
Dirk
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Aug 2021, 21:42
Baujahr: 2000
Motor: R4
Kontaktdaten:

#4

Danke für die freundliche Aufnahme! :) Sorry, hatte mich gestern verschrieben. Natürlich nicht Nocken- u. Kurbelwellenlager - sondern Simmerringe ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Formelcougar
Cougarfahrer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Mai 2019, 19:17
Baujahr: 1998
Motor: R4
Kontaktdaten:

#5

Erstmal Willkommen im Forum! Wenn du schon Konservierst, solltest du hinten im Schweller die Schwämme herausnehmen. Die sind zwar dafür da um den lerm zu reduzieren, aber sorgen bei Feuchtigkeit auch dafür das es im Schweller hinten rostet.
Gruß Pascal
Benutzeravatar

Werwolfi
Moderator
Beiträge: 888
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#6

Auch von mir ein herzliches Willkommen! :bye

Schau unbedingt mal auf

www.cougarfest.de

vorbei. ;)
Vielleicht sieht man sich ja dann nächstes Jahr dort. 8)
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)
Antworten