Laberei

Platz für Off-Topic-Themen, Spiele und alles, was sonst nirgendwo anders im Forum passt
Benutzeravatar

Werwolfi
Moderator
Beiträge: 811
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#161

Hallo Achim! :bye
Welch unerwarteter Gast... :D

Zu deiner Frage:
Das ist ganz einfach... Die Nase (zur Aufnahme des Geruchs) ist vorne am Gesicht angeflanscht.
An der vorderen Peripherie befinden sich ebenfalls die visuellen Aufnahmeeinrichtungen.
Da man im Falle einer visuellen Einschränkung von "blind" spricht, ist eine Einschränkung in der
Geruchsaufnahme auch als "blind" zu bezeichnen.

Wäre die Geruchsaufnahme Einrichtung seitlich an der Abdeckung des Halses (im Volksmund "Kopf" gennant)
angebracht (so wie es die Geräuschaufnahme Einrichtungen sind), würde man es als "taub" bezeichnen.

Ich hoffe, ich konnte dir im Rahmen meiner Möglichkeiten weiterhelfen. :)


:D
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)
Benutzeravatar

Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 573
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#162

Hmmm ... die mit Abstand beste Erklärung die ich bisher gehört gelesen habe.
Kaum zu glauben dass die seitliche Versetzung der Organe (und die paar Zentimeter) ausschlaggebend sein soll.
Würde mich interessieren ob es in andern Sprachen genauso gehandhabt wird.


Nachtrag:
Mir kommen Zweifel an der Begründung.
Es heißt doch "Geschmacklos" und nicht "Geschmacksblind"
und das obwohl Augen, Nase und Mund sich auf einer Ebene vorne im Gesicht befinden.
Benutzeravatar

Werwolfi
Moderator
Beiträge: 811
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#163

Achim hat geschrieben: Di 16. Feb 2021, 15:58 Hmmm ... die mit Abstand beste Erklärung die ich bisher gehört gelesen habe.
Kaum zu glauben dass die seitliche Versetzung der Organe (und die paar Zentimeter) ausschlaggebend sein soll.
Würde mich interessieren ob es in andern Sprachen genauso gehandhabt wird.


Danke! :)

Zu den anderen Sprachen:


Rumänisch:

Nasul (pentru a absorbi mirosul) este flanșat în fața feței.
Dispozitivele de înregistrare vizuală sunt, de asemenea, situate pe periferia frontală.
Întrucât se vorbește de „orb” în cazul unei restricții vizuale, există o restricție în
Absorbția mirosurilor poate fi denumită și „orb”.

Dispozitivul de absorbție a mirosurilor ar fi pe partea laterală a capacului gâtului (denumită popular „cap”)
atașat (la fel ca și dispozitivele de captare a sunetului) ar fi numit „surd”.


Isländisch:


Nefið (til að gleypa lyktina) er flansað framan í andlitið.
Sjónrænu upptökutækin eru einnig staðsett á jaðri framan.
Þar sem talað er um „blindan“ þegar um sjónræna takmörkun er að ræða er takmörkun í
Lyktarupptöku má einnig nefna „blind“.

Ef lykt frásogstækið væri við hliðina á hlífinni á hálsinum (oftast kallað „höfuð“)
meðfylgjandi (sem og hljóðupptökutækin) myndi það kallast „heyrnarlaus“.

Bei Bedarf beliebig erweiterbar... :D

Achim hat geschrieben: Di 16. Feb 2021, 15:58
Nachtrag:
Mir kommen Zweifel an der Begründung.
Es heißt doch "Geschmacklos" und nicht "Geschmacksblind"
und das obwohl Augen, Nase und Mund sich auf einer Ebene vorne im Gesicht befinden.

Berechtigter EInwand.
Allerdings betrachtest du diese spezielle Aussage aus dem falschen Blickwinkel.

Geschmacklos geht vom verzehrten Produkt aus.
Ein Getränk oder eine Speise ist Geschmacklos.
Ein nicht lackiertes Kunststoffteil ist ja auch Farblos und nicht Farbblind.... :D
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)
Antworten