Car HiFi eingebaut und Pfeiffen aus der LiMa ???

Radio, Display, Car-PC, Bass und ihre Komponenten im Ford Cougar
Antworten
Nachricht
Autor

Themenautor
hoakzz

Car HiFi eingebaut und Pfeiffen aus der LiMa ???

#1

#1 Beitrag von hoakzz » Mi 9. Sep 2009, 21:23


Hallo

Hab da ein kleines Problem.
Habe Heute bei mir diverse HiFi Komponenten eingebaut, u.a:
Subwoofer : Crunch MXQ 12
Radio: Pioneer DEH 6100 BT
Endstufe: Blaupunkt GT 460

Ich habe auch soweit alles richtig angeschlossen, Masse, Remote etc.
Auch habe ich darauf geachtet, dass die Kabel nicht alle auf einer Seite verlegt sind. D.h.: Stromkabel habe ich auf der Fahrerseite gezogen, und die ganzen Lautsprecherkabel sind dann auf der linken Beifahrerseite verlegt.

Trotz dessen wenn ich losfahre gibt es dieses "Pfeiffen", dass sehr stark von der Drehzahl abhängig ist. Also wenn ich mehr Gas gebe steigt das Pfeiffen, bzw. wird lauter. Es hört sich an wie ein Elektro-Motor. Somit kann es eigentlich nur von der Lichtmaschiene, meiner Meinung nach kommen.

Kann mir einer vielleicht ein Rat geben wie ich dieses "Pfeiff-Geräusch" loswerde?
Brauche ich sowas wie ein Mantelstromfilter? :???:
...und wenn ja wo kommt er genau hin? :???:
...Oder habe ich irgend was falsch gemacht...? :???:

Ich bin euch für eure Unterstützung sehr dankbar.

Gruß - Tom aus Esslingen


Themenautor
hoakzz

#2

#2 Beitrag von hoakzz » Mi 9. Sep 2009, 23:40


Ok ... Ich habs!

Nur mal zur Erklärung falls diese Störung bei euch auch auftritt.
Ich habe fälschlicherweise die Endstufe direkt auf dem "Teppich" im Koferraum gelegt. Der ist natürlich voll Synthetisch und hat auch stets kontakt zur Karrosserie d.h. zur Masse. Da dieser sich auch Elektostatisch auflädt überträgt er auch das Störgeräusch von der Lichtmaschiene. (Ich habe es herausgefunden als ich die Endstufe in Folie eingepackt habe.)
Bessere Abhilfe verschaft natürlich ein Holzbrett zwischen der Endstufe und dem Kofferraum-Teppich. Achtet dabei, dass die Endstufe auch kein Kontakt zur Metall-Schrauben o.ä. kriegt.
Ansonsten natürlich Stromkabel von den Sound-Übertragenden Kabeln getrennt verlegen. Dh. die einem links, die anderen rechts.

Gruß - Tom

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3449
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

#3

#3 Beitrag von RedCougar » Do 10. Sep 2009, 05:44


Schön, dass du die Ursache selbst gefunden hast und besten Dank für Mitteilung des Ergebnisses. Das hilft künftig bestimmt einigen :up:
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten
;)

Bild

Antworten