Tagfahrlicht aktivieren bzw reaktivieren ???

Hier geht es rund um die Stromversorgung des Ford Cougar
Benutzeravatar

Micha
Cougar-Spezialist
Beiträge: 117
Registriert: So 15. Sep 2019, 12:51
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#21

Cool 😎.... Danke dir Silke.
Super gemacht auf deiner Seite 👍🏻
Obacht... Katze kratzt 😜

Kratzengruß von Micha
Benutzeravatar

Micha
Cougar-Spezialist
Beiträge: 117
Registriert: So 15. Sep 2019, 12:51
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#22

Gibt es einen sicherungskasten belegungsplan?
Bzw welches Relais ist für heckwischer?
Habs mit dem starter Relais probiert, leuchtet nur Standlicht also irgendwo den widerstand besorgen
Obacht... Katze kratzt 😜

Kratzengruß von Micha

rufss
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: So 8. Dez 2019, 17:12
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#23

Relais habe ich in ebay bestellt, kostet nur paar Euro.
Widerstand habe ich nicht gefunden. Aber... Ich wollte nur gucken, wo ich es einbauen muss. Die Batterie sollte sowieso gewechselt werden (war in die falsche Farbe - weiß :D ). Und ich habe entdeckt, dass der Vorbesitzer hat mit ein Stück Kabel Kurzschluss gemacht. Ich habe alles zusammengebaut, Relais rein in die Sicherungskasten - voila! Funktioniert perfekt!
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4189
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#24

rufss hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 01:23
... dass der Vorbesitzer hat mit ein Stück Kabel Kurzschluss gemacht. ...
Du meinst wohl eher "gebrückt".

Das Problem bei der Methode ist nur, dass die Lampen dann mit 100 % Leuchtkraft leuchten und das zu Lasten der Lebensdauer geht. Außerdem sollte man die Brücke schon sehr gut im Auge behalten, da sich doch eine erhebliche Last auf dem Stück Kabel befindet - Stichwort Kabelbrand.

Die Methode kann man machen, aber empfehlen würde ich die nicht.

Hatte nicht irgendwer eine Quelle für den Widerstand nahe der dänischen Grenze aufgetan?

Edit: Gefunden in den Links >> Tagfahrlicht Widerstand beziehen
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

rufss
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: So 8. Dez 2019, 17:12
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#25

RedCougar hat geschrieben:
Do 23. Jan 2020, 22:38

Du meinst wohl eher "gebrückt".

Das Problem bei der Methode ist nur, dass die Lampen dann mit 100 % Leuchtkraft leuchten und das zu Lasten der Lebensdauer geht. Außerdem sollte man die Brücke schon sehr gut im Auge behalten, da sich doch eine erhebliche Last auf dem Stück Kabel befindet - Stichwort Kabelbrand.
Ja, genau - "gebrückt". Tut mir leid :wall: Bitte um Entschuldigung, Deutsch ist nicht meine Muttersprache, ich bin in Deutschland nur seit paar Jahren.

Aber die Lampen leuchten bestimmt nicht mit 100 % Leuchtkraft, ich schätze 80%. Weil es gibt definitiv Unterschied wenn ich die Scheinwerfer mit den Schalter manuell einschalte.

Aber natürlich haben Sie Recht, es ist nicht zu empfehlen.

rufss
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: So 8. Dez 2019, 17:12
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#26

Bild

Das meinte ich. Es ist gebrückt, aber irgendwie sieht ''original'' aus.
Die erste Katze hat das, und die dritte die ich heute gekauft habe auch.
Antworten