Tragfähigkeit Felge Bescheinigung

Es gibt Fragen zu Felgen oder Reifen? Rund ums Rad ist an dieser Stelle goldrichtig
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
MarcusV6
Geselle
Beiträge: 27
Registriert: Di 9. Jun 2020, 23:25
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#1

Ich wollte nachfragen ob zufällig jemand irgend ein Dokument hat welches die max. Tragfähigkeit der 16 Zoll Originalfelgen hat. Ich habe mir nämlich neue Reifen mit der Größe 225/50 R16 statt den eingetragenen 215/50 R16 (da ich diese in Europa nicht mehr finde) auf die Originalfelgen aufgezogen und bräuchte für den TÜV eine Bescheinigung das die Felge die 10kg extra, welche auf die Felge einwirken beim Fahren, aushält, da der TÜV solche Angaben nur für deutsche Marken hat. Vielleicht hat jemand sich schon damit rumärgern müssen und wäre so freundlich mir es zur Verfügung zu stellen.
R.I.P. WF0HT61L0X5215863 :sad:
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4472
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#2

Soweit mir bekannt ist, haben alle, die 225er Reifen auf die Originalfelge montiert haben/hatten, lediglich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Reifenherstellers vorlegen müssen. Hier ist ein Muster dazu von Bridgestone > Klick mich

An der Tragfähigkeit der Felge ändert sich ja bis auf vllt. 1kg für den etwas breiteren Reifen doch nichts. Den Gesetzen der Fliehkraft zufolge, müsste die Felge beim Fahren doch eher entlastet werden, als belastet. Das verwirrt mich jetzt aber, dass der TÜV eine Tragfähigkeitsbescheinigung haben möchte ~.~
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

Themenstarter
MarcusV6
Geselle
Beiträge: 27
Registriert: Di 9. Jun 2020, 23:25
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#3

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung hatte ich von Falken bereits bekommen aber TÜV sagt er braucht des wegen dem sich Hebel der durch den ein klein bisschen größer werden den Reifen erhöht wo sich jeder normale Mensch denkt sch*** doch auf die 5mm Höhenunterschied.... aber TÜV will und da kann ich nix machen also dacht ich vielleicht hats hier jemand. Ansonsten muss ich mal die Jungs in Köln anschreiben. Er hat auch gesagt das er wegen Geschwindigkeitsanpassung und das es nirgends reibt schauen muss wo sich auch jeder normale Mensch denkt wieso..... Naja aber ich brauch einfach irgendwas von Ford wo drauf steht das die Felge 536kg aushält wo der TÜVler auch gesagt hat das er bezeifelt das se es nicht tut aber er brauchts einfach schwarz auf weiß
R.I.P. WF0HT61L0X5215863 :sad:
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4472
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#4

Ich habe da tatsächlich noch was in meinem Fundus gefunden ... die Tragfähigkeit der original Cougarfelge beträgt 485 kg.
Mich würde noch interessieren, wie der Prüfer auf 536 kg kommt?

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

Themenstarter
MarcusV6
Geselle
Beiträge: 27
Registriert: Di 9. Jun 2020, 23:25
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#5

Ich weiß nicht genau was er ausgerechnet hat aber ich weiß das es 10kg unterschied zu dem war was eingetragen war also irgendwo muss glaub ich was durcheinander gekommen sein. Naja trotzdem danke ich werd nochmal mit TÜVler reden weil das wäre ja komisch wenn die Originalgröße nicht zulässig wäre.
R.I.P. WF0HT61L0X5215863 :sad:
Antworten