Was soll ich nur machen?

Welches Fahrwerk bzw. welche Tieferlegungsfedern oder welche Bremsbeläge und Bremsscheiben sind die Besten für den Ford Cougar? Hier bekommst du die Antwort auf deine Frage dazu
Benutzeravatar

dailer91
Cougar-Spezialist
Beiträge: 489
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:01
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#11

Bei 100.000 km alten Dämpfern rate ich zu neuen, wenn man tiefere Federn einbaut.
Solange es noch von namenhaften Herstellern welche gibt, ist das durchaus eine Möglichkeit.
Allerdings wird auch das irgendwann schwierig. Ansonsten würde ich das ausreizen.
(die Keilform wird nicht stärker betont)
Welche Keilform? Die werkseitig nicht vorhandene? :D
Tiefgaragen, Parkhäuser, Bodenschwellen, Verkehrsberuhigungsinseln, manch einfache Hauszufahrt und sogar die Zufahrt zu meiner Lieblingstanke wurden der NOL-Front schon zum Verhängnis.
Daher werde ich mich da für den V6 doch stark distanzieren. Zumal ich in eine rostfreie Karosse sicher keine Löcher bohre...
So wie es auf dem Bild ausschaut, sind da 15" Winterstahlfelgen dran.
Stimme ich zu...leider! Wie kann man nur? :help
Ich hab H&R Federn 40/30 mit gekürzten Sachs Dämpfern verbaut.
Wie lange sind die 100000 erreichten Kilometer denn her, da es von Sachs auf dem gesamten Markt nur Dämpfer für die VA gibt. Für die HA müsste man auf Kayaba oder Monroe ausweichen...

Noch etwas Manu,

ist dein Cougar ein Alltagswagen? Wenn ja, schränke dich mit Tieferlegung und BodyKits defintiv nicht zu sehr ein, sonst macht das keinen Spaß mehr...
Mein Daily ist bspw. komplett Serie. Bleibt er auch, ist im Alltag der beste Komfort ;)
Scheinwerferaufbereitung aus Leidenschaft...

Themenstarter
Crow1202
Cougarfahrer
Beiträge: 76
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 14:05
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#12

Alltagswagen...jain...Ich fahr damit in die arbeit und längere Strecken auf der Autobahn. Sonst nicht viel.

Der schwarze oben war mein Vorgänger. Den hätte ich weit zuvor gefahren. Und hatte nie Probleme. Und so in die Richtung wollte ich wieder. Das die Reifen so klein waren, kann ich nix dafür. Das war von meinem Vorgänger, der den Wagen so gemacht hat. Mit blauem led himmel;)

Ich hätte ihn halt einfach nur gern ein Stück tiefer. Alltagstauglich, trotzdem schön und nicht stören, für ein kit. Und im Sommer 17 zöller drauf.

Ich hab nur für mich das Thema aktuell mit dämpfer und Federn, da mein Hintern kracht bzw. Schlägt, wenn ich über bodenwelle oder schlaglöcher fahre. Es ist nicht so extrem. Aber es wird Thema. Und bevor es zu schlimm wird und ich eh was machen wollte, wollte ich mich informieren, was richtig ist für mich. Und ich kenn mich halt nicht so gut aus.

LG Manu
Benutzeravatar

Werwolfi
Moderator
Beiträge: 735
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#13

dailer91 hat geschrieben: Do 13. Feb 2020, 16:22
Ich hab H&R Federn 40/30 mit gekürzten Sachs Dämpfern verbaut.
Wie lange sind die 100000 erreichten Kilometer denn her, da es von Sachs auf dem gesamten Markt nur Dämpfer für die VA gibt. Für die HA müsste man auf Kayaba oder Monroe ausweichen...

Nach 30 Sekunden googeln kamen die hier:

https://www.autodoc.de/sachs/1224845

Für die Hinterachse.... ;)
Aber ja....die 100.000 sind schon laaaange her... Zehn Jahre reichen nicht mehr...
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4464
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#14

Werwolfi hat geschrieben: Do 13. Feb 2020, 20:30 ... Nach 30 Sekunden googeln kamen die hier: ...
Nur sind die nicht auf Lager ... wie auch bei allen anderen Händlern ebenfalls.

Nur bei Amazon scheinen sie verfügbar, aber das Angebot ist definitiv mit Vorsicht zu genießen. Da steht zwar bei, dass der von Sachs ist, aber wenn man die Herstellerseite besucht, dann ist es der Uhrenhersteller Sachs. Auch ist der viel zu günstig. Ich habe zwar nichts gegen sparen, aber wenn es zu günstig wird, werde ich immer argwöhnisch.
Off Topic
Edit: ich kanns ja nicht lassen: Also flugs nach der Handelregisternr. gegoogelt, Dabei bin ich auf diverse Shops des Inhabers gestoßen und die Kommentare zu seinen Shops bei e-trusted shops und bei Ebay scheinen meinen Argwohn zu bestätigen. Also vorsicht.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

Werwolfi
Moderator
Beiträge: 735
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#15

:D Uups... :D
Da hab ich wohl nicht aufgepasst... :wist

Hab jetzt aber auch gesehen, das die Dämpfer eh nur für Fahrzeuge mit Standard Fahrwerk sind... :wist
Ich muss mal suchen ob ich die Rechnung noch hab...
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Themenstarter
Crow1202
Cougarfahrer
Beiträge: 76
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 14:05
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#16

Danke danke danke danke :cry: :sad: :sad: :sad:
Benutzeravatar

MZ-Nico
Cougar-Profi
Beiträge: 592
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 07:57
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#17

Bei mir ist das K.A.W.Plus Kit 40/30 verbaut (K.A.W. Federn und Kayaba Dämpfer). Von der Abstimmung ist das Fahrwerk etwas straffer als das Originale, bietet aber auch noch ausreichend Restkomfort um auch lange Autobahnfahrten abreiten kann ohne Rückenprobleme zu bekommen. Einzig was zu beachten ist, gerade wenn man einen Bodkit verbauen will, das Fahrwerk setzt sich mit der Zeit sehr und man kommt schon extrem weit runter. Parkhäuser etc. sind schon lange Tabu, da man immer dreimal aufsetzt (vorn - Mitte - hinten).
DSCF5370.JPG
DSCF5401.JPG
DSCF5413.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere es gerne hätten.
Ich bin so wie ich nie sein wollte ... aber wenigstens bin ich nicht so, wie Ihr mich haben wollt!
Antworten