ABS Steuergerät Ford Cougar V6

Tiefer und härter oder welche Beläge und Ford Cougar Bremsscheiben sind die Besten?
Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
greencougar1959
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:21
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

ABS Steuergerät Ford Cougar V6

#1

Beitrag von greencougar1959 » Mi 15. Mai 2019, 18:56

Sehr geehrte Freunde des gepflegten Cougar-cruisens,
ich freue mich jedesmal, wenn ich meinen V6 (8566 und 372 EZ 08/2000, 120000km) starte und mit ihm fahren darf. Ich bin gut zu "ihm" und er gut zu mir (just am TÜV-Termin leuchtete die ABS-Leuchte nicht und er bekam TÜV ;-))).
Zwei Sachen möchte ich in Ordnung bringen und bitte Euch um Eure Hilfe.
Das erste ist eher eine Kleinigkeit und betrifft die Beleuchtung in der Tachoeinheit für die Uhrzeit und Gesamtkilometer; ist das ein Birnchen (ich bitte um kurze Info)?
Dieses Luxusproblem repariere ich wenn ich, wenn ich das größere Problem gemeistert habe:
bei meinem Cougar leuchtet (inzwischen dauerhaft) die ABS- und die Bremsleuchte (die, wenn man die Handbremse zieht, etwas heller).
Ich habe inzwischen viel gegoogelt und mehrere Möglichkeiten herausgefunden:
- Das Abs-Steuergerät ausbauen lassen, Gerät einschicken, reparieren lassen ( das geht von 185.- bis ca. 450.-€) wieder einbauen lassen
-selbst nach zB Hannover fahren (ca 400km, übernachten, dort Steuergerät ausbauen und reparieren lassen (wenn´s geht) ca. 500 - 600€
-Steuergerät im Netz kaufen, 60.- bis 295.-€ die teuren mit 2 Jahren Gewährleistung.
-auf Risiko ein gebrauchtes einbauen und schauen,
ich bin sonst nicht sehr risikofreudig und überraschender weise habe ich mich (erstmal) für den letzten Weg entschieden:
ich habe bei ebay ein ABS-Steuergerät gekauft (für ganze 65.-€ + Versand), das aus einem Mondeo II mit 69.000km stammt und optisch (ich weiß???) sehr gut aussieht und funktionieren soll (Bilder folgen).
Es wurde explizit von "Performance-Tuning" als für meinen Cougar passend angeboten (FordNr.: YS712M110-AA, Bosch 0265216841)
Gestern war ich hier bei einem FordHändler auf dem Land, der mir die BestellNr. 1219402 und Ersatzteilnummer 98BG-2C285-DC heraussuchte und auf meine Frage, was denn der Einbau bei ihm koste, sofort mit dem Spruch: "beim Cougar kannste die Ford-Vorgaben vergessen, er müsse das kalkulieren!!! und ich glaube, ich habe Dollarzeichen in seinen Augen glänzen sehen.
inzwischen ist das Steuergerät eingetroffen und ich hoffe, ich kann Bilder einstellen.
Jetzt freue ich mich auf jeden Kommentar und jede Hilfe,

mit sonnigen Grüßen aus der Odenwälder Toskana,

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3699
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von RedCougar » Mi 15. Mai 2019, 19:18

greencougar1959 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 18:56
Das erste ist eher eine Kleinigkeit und betrifft die Beleuchtung in der Tachoeinheit für die Uhrzeit und Gesamtkilometer; ist das ein Birnchen (ich bitte um kurze Info)?
Das ist wirklich ein einfaches Problemchen. Ja, es sind normale Lämpchen hinterm Tacho verbaut ... mit grauem Sockel, Finis 3009344.
Eine Lampenübersicht, was alles so in unserem Cougar verbaut ist, findest du auf meiner Webseite >> Lampenübersicht Ford Cougar
Und die passende Anleitung zum Wechseln bzw. zum Ausbau des Kombiinstrumentes findest du auch dort in den Ford Cougar How-To´s

...bei meinem Cougar leuchtet (inzwischen dauerhaft) die ABS- und die Bremsleuchte (die, wenn man die Handbremse zieht, etwas heller).
Ich habe inzwischen viel gegoogelt und mehrere Möglichkeiten herausgefunden: ...
Wenn das ABS-Steuergerät vom 2544 ccm V6 (EZ bei dir nicht gleich Baujahr!!) selbst einen Fehler hat, dann leuchten normalerweise die Lampen für ABS + Handbremse + ASR. Also alle drei zusammen und nicht nur zwei. Und selbst dann ist es meist nur die Pumpe.

Bei dir wird wahrscheinlich ein ABS-Sensor defekt sein, ein Kabelbruch bei einem der Sensoren vorliegen oder ein ABS-Zahnkranz sehr verdreckt sein. Genaueres dazu kann auch ein Auslesen des Fehlerspeichers aufzeigen. Hast du das zufällig gemacht (geht auch per Bord-Computer, wenn du keine andere Möglichkeit hast) oder vermutest du nur, dass es das ABS-Steuergerät ist? Das Steuergerät selbst geht normalerweise eher selten kaputt. Bevor du dein Geld in unnötige Teile oder Reparaturen investierst, solltest du unbedingt den Fehlerspeicher auslesen (lassen) !!
Auch dafür gibt´s was auf meiner Seite >> Ford Cougar Fehlerspeicher auslesen

Bei Steuergeräten aus anderen Fahrzeugen müssen unbedingt die Teilenummern bis zur letzten Stelle identisch sein. Sonst funktioniert es nicht. Es ist unwahrscheinlich, dass dieTeilenr. YS71-2M110-AA funktionieren wird.

...Gestern war ich hier bei einem FordHändler auf dem Land, ... und auf meine Frage, was denn der Einbau bei ihm koste, sofort mit dem Spruch: "beim Cougar kannste die Ford-Vorgaben vergessen, er müsse das kalkulieren!!! und ich glaube, ich habe Dollarzeichen in seinen Augen glänzen sehen.
Das glaub ich gerne, dass seine Augen leuchteten. Ansonsten ist das großer Quatsch. Der Motorraum ist genauso aufgebaut, wie der vom Mondeo MK II - da ist nix anders. Will er da auch erstmal "kalkulieren"? Nicht sehr vertrauenserweckend der Gute. Aber ein neues ABS-Steuergerät kostet in der Ford-Werkstatt gut 2500 € zuzüglich Einbau und MwSt im Verkauf. Da wittert er natürlich ein lukratives Geschäft :bad:
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

Benutzeravatar

Themenstarter
greencougar1959
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:21
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von greencougar1959 » Do 16. Mai 2019, 15:54

Hallo RedCougar,
danke für Deine schnelle und wie immer informative Antwort.
Ich habe mich heute mit einem vor längerem gekauften OBD2 Auto Diagnosegerät von TACKlife versucht, die Fehlercodes auszulesen; ich bekam jedoch weder übers Handy noch über das Torque Programm meines Radiocomputers eine Verbindung zustande.
Deshalb nutzte ich den "Diagnose-Modus des Bord-Computers", den Du ja ausführlichst beschrieben hast.
Ergebnis:
13
32
E 069
A10
0000
0720
73 Grad
0098
FL00
DTC 9201
r13

Ich kann keinen Hinweis auf einen ABS-defekt erkennen, was sagst Du?

Danke für Deine Antwort.
Viele Grüße, Winfried

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3699
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von RedCougar » Do 16. Mai 2019, 18:22

greencougar1959 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 15:54
Ich habe mich heute mit einem ... OBD2 Auto Diagnosegerät von TACKlife versucht... ich bekam jedoch weder übers Handy noch über das Torque Programm meines Radiocomputers eine Verbindung zustande...
Nicht jeder Adapter versteht das alte Cougar-Protokoll. Er muss explizit das SCP bzw. PWM verstehen können, das im Cougar verwendet wird. Der TACKLife-Adapter kann das scheinbar nicht und auch in der Modell-Datenbank des TACKLife geht es erst für Benzin-Fahrzeuge ab 2001 los.
Und Torque kann das ABS-Modul leider gar nicht auslesen. Dafür ist Torque zu allgemein ausgelegt und kann nur Fehler des Motorsteuergerätes auslesen.

Ich empfehle definitiv FORScan als App (FORScan Lite) oder PC-Programm. Das ist speziell auf Ford-Fahrzeuge ausgelegt und kann viele Module auslesen, was andere Programme/Apps nicht hinbekommen. Auch kann man mit FORScan in der PC-Version noch ein bissel mehr als nur Auslesen anstellen 8)

Zu deinen Anzeigen:
Ergebnis:
13
32
E 069
A10 -> Deine Lima ist ein bissel schwach auf der Brust
0000
0720 -> Deine Leerlaufdrehzahl sollte eigentlich bei ca. 740 U/Min liegen
73 Grad
0098
FL00 -> Tank fast leer?
DTC 9201 -> Bist du sicher? Einen dtc 9201 Fehlercode gibt es nicht. Es gibt den übergeordneten Fehler 9201, der auf Probleme mit der Benzinpumpe hindeutet, der ist aber ohne dtc. Die dtc Fehlercodes fangen im Allgemeinen mit dem Buchstaben P, B, C an gefolgt von einer 4-stelligen Zahl. Ggf. gibt es im Display eine wechselnde Anzeige, wenn mehrere Fehler hinterlegt sind.
r13
Überprüfe das bitte nochmal
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

Antworten