Ford Cougar Querlenker

Welches Fahrwerk bzw. welche Tieferlegungsfedern oder welche Bremsbeläge und Bremsscheiben sind die Besten für den Ford Cougar? Hier bekommst du die Antwort auf deine Frage dazu
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4367
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#11

Jan_Hendrix hat geschrieben:... aber wenn es hält? ...
Genau das ist normalerweise das Problem bei den billigen Nachbaudingern (meist made in Taiwan). Siehe auch mein Beitrag weiter oben -> Klick mich
Wie lange sollen die denn deiner Meinung nach halten?

Bei denen, die es bisher mit den Nachbauteilen versucht haben, haben die QL nicht länger als 1 Jahr gehalten. Da der Aufwand für Aus- und Einbau doch erheblich ist, wäre es in diesem Fall definitiv am falschen Ende gespart. Man sollte überlegen, dass die Originalen auch runde 10 - 12 Jahre halten, was ich schon sehr gut finde. So manch ein Querlenker von anderen Modellen ist da wesentlich schneller hin.

Derzeit kosten die Original-Ford-QL bei Genuine Parts ca. 122 bzw. 142 Euro / Stck. Die Finis stehen bei Bedarf im Beitrag weiter oben.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

Jan_Hendrix
Cougarfahrer
Beiträge: 77
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 00:26
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#12

Okay, mit 122 bzw 142 Euro kann man ja sogar noch leben, hatte bei meinen ersten Recherchen nur welche für ~250 Euro das Stück gesehen und das war mir dann doch ne Nummer zu hart :D
Je schneller man fährt, desto schneller ist die Umweltverschmutzung vorbei :)
Benutzeravatar

Jan_Hendrix
Cougarfahrer
Beiträge: 77
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 00:26
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#13

Hab es heute mal in Angriff genommen die Querlenker zu tauschen.... und bin schon fast fertig, nämlich zu 50 % :D Beifahrerseite war nicht das große Problem, aber ja, nun die Fahrerseite, gibt es da irgendeinen Trick 17, wie ich die Schrauben am Getriebe vorbeikriege oder muss ich dafür allen ernstes eine Grube oder Bühne aufsuchen und den blöden Hilfsrahmen absenken? Kann doch nicht sein, dass man für jede Kleinigkeit das halbe Auto zerpflücken muss :D Genau aus diesem Grund studier ich Fahrzeugbau, damit ichs später mal besser konstruieren kann :gun:
Je schneller man fährt, desto schneller ist die Umweltverschmutzung vorbei :)
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4367
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#14

Da die Bolzen von oben durch den Hilfrahmen gesteckt werden, bleibt dir zum rauskriegen nur entweder den Hilfsrahmen absenken oder die Bolzenköpfe abflexen.

Einige Spezies haben dann die neuen Bolzen von unten durchgesteckt und die Muttern oben draufgeschraubt. Vorgesehen ist das so aber nicht und ich weiß auch nicht, ob die Idee so gut ist.

Was meinst du, warum ich bei die Querlenker gleich mitgetauscht habe, als der Motor draußen war, obwohl sie noch für ne Weile gut gewesen wären ;)
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

HaegyBurat
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 08:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#15

Besteht das Problem mit dem Ausbau des QL auf der Fahrerseite beim R4 auch? ich meine jetzt wegen den Bolzen und den Getriebe?
lg Chris
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4367
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#16

Sitzt das Getriebe an der gleichen Stelle?
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

greencougar1959
Lehrling
Beiträge: 13
Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:21
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#17

Hallo,
nach vielen Jahren jetzt eine Anfrage zum Thema Querlenker von mir. da noch Zeit ist bis zum nächsten TÜV (zZt. habe ich noch keine negativen Auswirkungen, aber die Gummis sind nach derv Aussage meines Schraubers am bröseln und bald am Ende).
Lt. dem Freundlichen sind die Querlenker nicht mehr lieferbar (auch bei Ford Tobaben in Hamburg) und ich habe hier im net 3 Hersteller gefunden:
1.) AKUSAN für 46,91 € (bei Teilehaber.de)
2.) ATG für 57,99 € (ebay)
3.) SRL für 69,99 € (zB Autoteile Wiesel)
alle unter den OENr. 1130576 und 1130577 kompatibel.
Kann jemand etwas zu den Herstellern und der Qualität sagen oder weiß jemand eine andere Quelle oder Lösung.

Da ich meine Bremssätttél vorne auch erneuern möchte, frage ich auch hier um euren Rat.
Hier gibt es:
1.) ATE, neu 87,50€
2.) ATE, überholt 71,60€
3.) Hella 67,50€
4.) TRW 74,07€
5.) Bosch 92,87€
6.) Brembo 92,95€
Gibt es Qualitätsunterschiede, was ratet ihr mir zu kaufen.
Vielen Dank für Eure Mühe,
mit freundlichen Grüßen aus der Odenwälder Toskana,
Euer greencougar1959
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4367
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#18

Ist es mal wieder soweit, dass die Ford QL ausverkauft sind?

Vor rund 10 Jahren hatten wir die Situation schon mal, jedoch wurden sie da nochmal neu aufgelegt. Sollten die jetzt tatsächlich nirgendwo mehr lieferbar sein, werden sie bei der geringen verbliebenen Stückzahl an Cougars/Mondeo ST200 wahrscheinlich nicht mehr nachproduziert. Das lohnt einfach nicht oder würde exorbitant teuer werden.

Wenn du die Querlenker aus dem Zubehör verbauen magst/musst rate ich wenigstens zu den Teilen, die nicht aus Ost-Asien kommen. An denen hätte man nicht lange Freude, vom Sicherheitsaspekt mal ganz abgesehen. Die Taiwan-QL halten meist nicht länger als ein Jahr.

Hast du mal bei GenuineParts zu den Querlenkern nachgefragt?

Bei den Bremssätteln dürfte der Unterschied zwischen den von dir genannten Marken nur marginal sein.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

greencougar1959
Lehrling
Beiträge: 13
Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:21
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#19

Hi Silke,
ich habe alle internet - Anbieter, inkl. genuineparts, durch: ohne Ergebnis. Ja, bis auf die 3.
Ich rufe mal morgen die Anbieter an, ob sie mir was zu den Herstellern sagen können.
Danke erstmal für Deine Meinung.
MfG
Winfried 8)
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4367
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#20

greencougar1959 hat geschrieben:
So 3. Nov 2019, 11:55
Hi Silke,
ich habe alle internet - Anbieter, inkl. genuineparts, durch: ohne Ergebnis.
Die haben aber sowohl Ford als auch gute Zubehör-QL noch gelistet.

www.Rockauto.com bietet auch welche aus dem Zubehör an. Bei denen kann ich bezgl Qualität aber nichts zu sagen.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Antworten