Welches Motoröl ist das Beste für den Cougar V6?

Wenn du mit den Ford Cougar V6 & R4 Motoren, Getrieben, Abgasanlagen sowie deren Anbauteilen Probleme hast, ist dieser Forums-Abschnitt goldrichtig
Benutzeravatar

Themenstarter
RedCougar
Administrator
Beiträge: 4312
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#16

Hauptsache kein Billigöl, sondern ein hochwertiges Markenöl.

Und das Öl sollte der Spezifikation ACEA A3/B4 entsprechen.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

alf007
Cougar-Spezialist
Beiträge: 139
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 23:52
Motor: R4
Kontaktdaten:

#17

Mh, mit den Marken- und Billigöl ist so ne Sache. Alles muss den Spezifikationen entsprechen. Die Premiumhersteller machen halt noch ein paar Zusatzstoffe rein, Dosenduft oder so :D
Kann man denke gut mit freien Tanken und Shell etc vergleichen. Aber das soll jeder selbst entscheiden ;)
Benutzeravatar

Eclipse
Lehrling
Beiträge: 13
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:29
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#18

Auszug aus meinem "schlauen" Buch

;Mehrbereichsöl z.B. 15W50 ist für den "Normalbetrieb" am sinnvollsten da es Temperaturen von 15= -17.8 °C und 50= +98.9 °C abdeckt.
Starterleichterung bei Kälte, Temperaturfestigkeit bei hohen Temperaturen.


API-Klassen und Anforderungen >Ottomotor<
SG: Erhöte Anforderungen bezüglich Alterung (Oxidationsstabilität) und guter Schutz gegen Schwarzschlammbildung.

SH: Höhere Kraftstoffeinsparung als SG sonst gleichwertig.

SJ: Wie SH jedoch bessere Katalysatorverträglichkleit.

lg Kevin

deralfred
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:12
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#19

Hallo,
also dann wäre das 5W40 für mich geeignet.
Ich fahre nicht so viel und wenn dann keine weiten Strecken oder nur ganz selten mal.
Ich habe dieses Öl hier gefunden MOBIL 1 SUPER 3000 X1 5W-40 5W40 Motoröl 5L es ist ja ein 5W40 aber das X1 davor sagt mir nichts.
Kann ich das trotzdem nehmen ?

MfG
Alfred
Benutzeravatar

Themenstarter
RedCougar
Administrator
Beiträge: 4312
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#20

Das "X 1" gehört nur zum Namen.

Wichtig ist, das das Öl den Spezifikationen ACEA A3/B4 entspricht ... und das tut es.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

LordDark
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So 15. Mai 2011, 16:49
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#21

Ich mein ich hab zwar noch keinen Cougar in der Garage stehen, aber zum ÖL hab ich auch was bei zu tragen...

Diese ganzen 5w Öle sind ja nicht schlecht, aber hat einer von euch schonmal drüber nachgedahct ein 0w 40 reinzukippen? Gerade für die, die auch Winterbetrieb haben halte ich 0w immer für die bessere Wahl.

Ach ja, was die "Billig-Öle" angeht... Gerade KFZ-Teilehändler haben oftmals "Hausmarken". Diese Hausmarken sind jedoch IMMER Markenöle. Der Teilemensch bei dem ich mein ÖL bisher immer gekauft habe hat zum Beispiel Mobil als Hausmarke. Also einfach mal fragen ;-)

mochito
Lehrling
Beiträge: 21
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 11:50
Motor: V6
Kontaktdaten:

#22

alle öle die auf dem deutschen markt sind, sind GENORMT!!

ihr kauft nur den namen mit. die sagen alle nur marken öle benutzen... doch selbst die kleinen öl Raffinerien müssen durch ein qualitätskontrolle!!
Benutzeravatar

Themenstarter
RedCougar
Administrator
Beiträge: 4312
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#23

Ganz so einfach ist es auch nicht.

Je nach Auftraggeber sind die "Rezepturen" des Motoröls geringfügig anders. Der eine möchte ein bissel Additiv A reingetan haben und der andere ein bissel mehr Additiv B. Auch wenn das Öl vielleicht (oder sogar wahrscheinlich) aus der gleichen Raffinerie kommt, werden sie je nach Bestellung anders zusammengemixt. Und MobilOil hat sicher eine andere bzw. mehrere andere Rezepturen als z.B. LiquiMoly oder Billig-Baumarktöl.

Das ist wie mit Harry Brot. Harry backt in seinen großen Brotfabriken auch nicht nur die Eigenmarke, sondern auch noch viele andere Marken im Auftrag. Rein hypothetisch weil die Namen einem was sagen: Das Brot bei Aldi kommt auch aus der Harry-Fabrik, ist jedoch nach vorgegebener Aldi-Rezeptur hergestellt. Das kann unter Umständen auch eine qualitativ geringwertigere Rezeptur sein, z.B. mit mehr Weißmehlanteil oder eine kräftigere Rezeptur mit mehr Roggenanteil etc. etc. etc.. Manchmal sind es nur Nuancen, aber die sind entscheidend, ob dir das Brot schmeckt oder nicht.
Also nur weil das Brot aus der Harry-Fabrik stammt, ist es nicht gleich auch ein Harry-Brot. Ich hoffe, es ist verständlich, was ich meine .... ;)

PS. Was die Normung von Motoröl angeht: Das sind Mindeststandards, die ein Öl erfüllen muss, damit es als Motoröl verwendbar ist. Welche und wieviele Additive (und die sind sozusagen das Salz in der Suppe) die einzelnen Marken ihrem Motoröl hinzufügen, ist nicht durch Normen geregelt.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

cougar-st220
Cougar-Spezialist
Beiträge: 365
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 23:42
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#24

Ich kann dir ein 5W40 mit Micro Ceramiczusatz anbieten.
Das ist besonders Verschleißhemmend.

tayfuner
Cougarfahrer
Beiträge: 96
Registriert: Sa 11. Okt 2014, 17:21
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#25

Mein Ölwechsel steht auch an, will dieses mal 5W40 verwenden.

Von https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywor ... cddg2j9o_b

Liqui Moly (lila) da sind zwei die mit 5W40 genormt sind, allerdings scheinen sie sich doch zu unterscheiden, auch beim Preis.

Liqui Moly 3864 Leichtlauf High Tech Motoröl
Liqui Moly 1307 Synthöl High Tech Motoröl

Welches sollte ehr geeignet sein für meinen V6 ( Kmstand: 153 000)?
Antworten