Welches Motoröl ist das Beste für den Cougar V6?

Themen zu den Ford Cougar V6 und R4 Motoren sowie deren Anbauteile
Benutzeravatar

Themenstarter
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3940
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

Welches Motoröl ist das Beste für den Cougar V6?

#1

Beitrag von RedCougar » Di 11. Aug 2009, 17:48

Hier gibt es schon einiges an Themen, nur das nicht. Ich hab natürlich im Fobo die Öl-Themen verfolgt, aber gibt es irgendwie keine wirklich eindeutigen Aussagen dazu bzw. ist die Richtige eventuell in den Tiefen von hunderten Beiträge verloren. Darum hier nochmal die existentielle Frage:

Ich gehe jetzt mal von einem V6 mit durchschnittlich 100.000 km Laufleistung aus.
Gibt es ein Motoröl das besser geeignet ist, als das von Ford primär vorgeschriebene 5W-30?
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

Benutzeravatar

tst89
Gründer
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 5. Nov 2003, 22:57
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von tst89 » Mi 12. Aug 2009, 09:03

Ich lass bei meinen Inspektionen weiterhin das von Ford empfohlene Castrol 5W-30.
Laufleistung ist jetzt bei knapp 103.000km.

Allerdings wäre sicherlich auch sehr interessant, ob es ein "besseres" gibt. Vor allem
natürlich auch die Frage z.B. bei Saisonfahrzeugen die nicht im Winter bewegt werden.

Solange dies aber nicht bewiesen ist, bleibe ich persönlich beim 5W-30.

Benutzeravatar

tttt
Cougar-Spezialist
Beiträge: 446
Registriert: So 1. Feb 2004, 09:54
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von tttt » Do 13. Aug 2009, 07:54

momentan fahr ich 5w40 aber demnächst kommt 5w50 oder 10w50 rein. da meiner auch keinen winterbetrieb macht aber viel höhere öltemperaturen erreicht ist das serien öl total falsch.

ohne hin halte ich nicht viel von den ganzen leichtlaufölen. man hat dann zwar 0,005 l weniger sprit verbraucht. aber dafür braucht man oft mehr öl und hat mehr verschleiß.
soweit so gut----fehlt nur noch die weltherrschaft

Benutzeravatar

tst89
Gründer
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 5. Nov 2003, 22:57
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von tst89 » Do 13. Aug 2009, 09:47

tttt hat geschrieben:momentan fahr ich 5w40 aber demnächst kommt 5w50 oder 10w50 rein. da meiner auch keinen winterbetrieb macht aber viel höhere öltemperaturen erreicht ist das serien öl total falsch.

ohne hin halte ich nicht viel von den ganzen leichtlaufölen. man hat dann zwar 0,005 l weniger sprit verbraucht. aber dafür braucht man oft mehr öl und hat mehr verschleiß.
Sind die 5W50 oder 10W50 Öle auch für den Alltagsgebrauch die besseren Öle?

Die Leichtlauföle haben mehr Verschleiß?? Dann sollte ich (weisst ja "Mission H-Kennzeichen") davon wohl Abstand nehmen.

Welches Öl ist demnach das beste für den sportlichen Alltagsgebrauch, aber auf lange Sicht gesehen?

Benutzeravatar

tttt
Cougar-Spezialist
Beiträge: 446
Registriert: So 1. Feb 2004, 09:54
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von tttt » Do 13. Aug 2009, 10:39

ich denke für dich ist das 5w40 oder 5w50 optimal. aber bei der sache mit den ölen gibt es immer viel verschiedene meinungen. wichtig ist auf jeden fall mal nicht irgend nen noname baumarkt mist zu kaufen.
soweit so gut----fehlt nur noch die weltherrschaft

Benutzeravatar

Themenstarter
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3940
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von RedCougar » Do 13. Aug 2009, 16:49

Meine Frage zielte eigentlich auf einen normalen durchschnittlichen Cougar hin, der nicht regelmäßig Hochleistungsbetrieb auf der Rennstrecke ausgesetzt ist oder kaum Kilometer im Jahr fährt und sich bei kalten Temperaturen nicht die Reifen anfrieren muss.

Damit meinte ich normalen Fahrbetrieb in Stadt und Land, gelegentlich mal flotter auf der Autobahn und Sommer- wie Wintereinsatz.

:roll:
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

Benutzeravatar

tttt
Cougar-Spezialist
Beiträge: 446
Registriert: So 1. Feb 2004, 09:54
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von tttt » Do 13. Aug 2009, 17:00

silke für dich ist das 5w40 auf jeden fall ne gute wahl. für thomas kommt 5w40 oder 5w50 in frage. für meine zwecke eigentlich mehr sowas wie 10w50 oder 10w60.
soweit so gut----fehlt nur noch die weltherrschaft


cougarbabe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 383
Registriert: So 10. Jul 2005, 18:32
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von cougarbabe » Sa 15. Aug 2009, 11:42

mir hat ne werkstatt auch 10w40 rein....
Regel Nr.1:: Respektiere das Auto dann wird dich auch sein Fahrer respektieren!

Benutzeravatar

alf007
Cougar-Spezialist
Beiträge: 139
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 23:52
Motor: R4
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von alf007 » Mi 16. Mär 2011, 11:22

tttt hat geschrieben:silke für dich ist das 5w40 auf jeden fall ne gute wahl. für thomas kommt 5w40 oder 5w50 in frage. für meine zwecke eigentlich mehr sowas wie 10w50 oder 10w60.
Könnte man die Aussagen nochmal allgemein nieder schreiben? :)


mecki
Cougar-Spezialist
Beiträge: 221
Registriert: Fr 1. Dez 2006, 18:37
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von mecki » Mi 16. Mär 2011, 11:45

Hallo zusammen

mein Cougar hatte im vergangen Jahre die Kettenspanner kaputt und musste aufgemacht werden. die Fordwerkstatt hat dann 5W30 Oel verwendet. Hatte ich auch vorher schon gefahren.

Gruss
Dagmar

Benutzeravatar

SirSizzle
Geselle
Beiträge: 38
Registriert: Do 23. Dez 2010, 23:44
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von SirSizzle » Mi 16. Mär 2011, 12:24

Welches das Beste ist, kann ich nicht sagen, aber ich fahr LiquiMoly 5w50 im Cougar.

Aus Erfahrung gut :yes:


cya
Cougarfahrer
Beiträge: 70
Registriert: Di 6. Apr 2010, 15:11
Baujahr: 2000
Motor: R4
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von cya » Mi 16. Mär 2011, 17:30

ich bin für millers oil. Kollege von mir fährt das und hat damit super erfahrungen gemacht :)

Benutzeravatar

Themenstarter
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3940
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von RedCougar » Mi 16. Mär 2011, 19:12

alf007 hat geschrieben: Könnte man die Aussagen nochmal allgemein nieder schreiben? :)
Was meinst du mit allgemein?

5W-40 ist für den Otto-Normalverbraucher / Durchschnittsfahrer mit dem Wagen im Ganzjahreseinsatz (für Leuts wie mich eben) eine gute Wahl. Stadt, Land und Autobahnfahrten mit gelegentlicher Vmax sind damit bestens abgedeckt.

5W-50 ist eher für den Durchschnittsfahrer mit nur Sommerfahrzeug eine gute Wahl.

10W-50 oder 10W-60 ist eher etwas für Fahrer, die nur im Sommer, hauptsächlich schnell und auf der Rennstrecke unterwegs sind. Für den Durchschnittsfahrer wäre es zu leistungsorientiert und man sollte gerade beim V6 den Motor sehr behutsam und gründlich warm fahren.


Ich persönlich fahre das Liqui Moly Synthoil High Tech 5W-40 (lila).
Vor meinem Motorschaden hatte ich stets das von Ford empfohlene 5W30 drinnen. Davon bin ich aber geheilt ...


cya hat geschrieben:... Kollege von mir fährt das und hat damit super erfahrungen gemacht :)
Fährt der auch nen Cougar V6? Die Viskosität wäre auch nicht unwichtig.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild


cougarbabe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 383
Registriert: So 10. Jul 2005, 18:32
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von cougarbabe » Mi 16. Mär 2011, 20:26

Ich hab im ST jetz das 5w50 drin.... ich denk das is ideal auch für die die gut schnell fahrn....
Klar fällt Rennstrecke da raus, aber die ham ja die ganzen 10w...
Regel Nr.1:: Respektiere das Auto dann wird dich auch sein Fahrer respektieren!

Benutzeravatar

alf007
Cougar-Spezialist
Beiträge: 139
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 23:52
Motor: R4
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von alf007 » Do 17. Mär 2011, 08:39

RedCougar hat geschrieben: Was meinst du mit allgemein?

5W-40 ist für den Otto-Normalverbraucher / Durchschnittsfahrer mit dem Wagen im Ganzjahreseinsatz (für Leuts wie mich eben) eine gute Wahl. Stadt, Land und Autobahnfahrten mit gelegentlicher Vmax sind damit bestens abgedeckt.

5W-50 ist eher für den Durchschnittsfahrer mit nur Sommerfahrzeug eine gute Wahl.

10W-50 oder 10W-60 ist eher etwas für Fahrer, die nur im Sommer, hauptsächlich schnell und auf der Rennstrecke unterwegs sind. Für den Durchschnittsfahrer wäre es zu leistungsorientiert und man sollte gerade beim V6 den Motor sehr behutsam und gründlich warm fahren.


Ich persönlich fahre das Liqui Moly Synthoil High Tech 5W-40 (lila).
Vor meinem Motorschaden hatte ich stets das von Ford empfohlene 5W30 drinnen. Davon bin ich aber geheilt ...

Genauso hab ich mir das Vorgestellt :) Danke ;)

Jetzt noch irgendwelche Vorlieben bei den Marken und Sorte?

Antworten