Abgasnormen des Ford Cougar

Themen zu den Ford Cougar V6 und R4 Motoren sowie deren Anbauteile
Antworten

Themenstarter
GreenSilver
Cougarfahrer
Beiträge: 89
Registriert: Do 29. Nov 2018, 21:39
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

Abgasnormen des Ford Cougar

#1

Beitrag von GreenSilver » So 6. Jan 2019, 16:18

Tagchen,
gibt es unsere kätzchen auch mit der 4 norm oder sind das die FL?
Gibts da auch nachrüst möglichkeit...

danke & lg

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3801
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von RedCougar » So 6. Jan 2019, 17:35

Den Cougar gab es nicht nur mit D3-, sondern auch mit D4-Norm, noch weit vor dem Facelift.
Steuerlich sind D3 / D4 mit Euro3 / Euro4 gleichgesetzt, obwohl sie eigentlich besser sind.

Es gab 2 x wichtige technische Änderungen während des Bauzeitraumes des Cougar. Einmal 9.1999 und einmal 06.2000. Beim Facelift gab es keine großen technischen Änderungen mehr. Daher ist bei technischen Fragen auch das genaue Baujahr und nicht die EZ von großer Wichtigkeit. Beim Cougar ist es absolut nicht ungewöhnlich, dass BJ und EZ erheblich - bis zu 3 Jahre - von einander abweichen.

U.a. wurden geändert:
  • Motorhubraum beim V6 auf 2495 ccm geändert
  • Wegfall der Abgasrückführung
  • Klopfsensor eingeführt
  • 3. Lambdasonde hinter dem Kat eingeführt
  • Elektrik, Stecker, Sensoren, Sicherungen überarbeitet
um nur ein paar Änderungen zu nennen.

Nachrüsten lohnt sich nicht, denn dazu müsste der komplette Motor einschl. Elektrik und Steuergeräte umgebaut werden.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild


Themenstarter
GreenSilver
Cougarfahrer
Beiträge: 89
Registriert: Do 29. Nov 2018, 21:39
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von GreenSilver » So 6. Jan 2019, 18:42

:upup: dank dir Silke!
ja meiner ist auch 07/98 und 04/99 )

mir wurde erzählt das die fahrverbote vielleich auch auf die benziner zu kommen soll mit schlechter norm...

wie wäre es bei unserem?, wenn die ja gleich gesetzt sind und zB 3 nen vorbot kriegt?

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3801
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von RedCougar » So 6. Jan 2019, 18:54

Benziner mit Euro1 und Euro2 haben tatsächlich ein Stickoxidproblem. Daher drohen für diese beiden Gruppen unter Umständen auch Fahrverbote.

Was bereits ab 01.02.2019 für Benziner Euro1 & 2 in Frankfurt gelten soll, da schau mal hier >> viewtopic.php?f=47&t=3034

Ab Euro3 haben die Benziner jedoch überhaupt kein Stickoxidproblem mehr, daher sind hier auch keine Fahrverbote im Gespräch. Ein Benzinmotor stößt bereits bei der Norm Euro 3 nur noch eine sehr geringe Mengen NOx aus und eine kaum messbare Menge NO2. Ich wage daher mal vorsichtig zu behaupten, dass wir mit unseren Cougars auch noch viele Jahre gänzlich freie Fahrt haben. Und wenn wir Glück haben, sind die bereits Oldtimer mit Sondergenehmigung, bis vielleicht mal eine 0-Schadstoff-Regelung kommt.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild


Themenstarter
GreenSilver
Cougarfahrer
Beiträge: 89
Registriert: Do 29. Nov 2018, 21:39
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von GreenSilver » So 6. Jan 2019, 19:30

:sun:
Dann ists ja alles tutti, mir war auch nix bekannt mit Benziner!
Danke für die 1A erklärung, direkt und unkompliziert :upup:

Antworten