Drehzahl im Leerlauf um die 2000 U-min nach WT Spühlung?

Themen zu den Ford Cougar V6 und R4 Motoren sowie deren Anbauteile
Antworten

Themenstarter
Saarboy
Geselle
Beiträge: 36
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 19:28
Baujahr: 1999
Motor: R4

Drehzahl im Leerlauf um die 2000 U-min nach WT Spühlung?

#1

Beitrag von Saarboy » Mi 6. Dez 2017, 11:01

Gestern habe ich meinen Wärmetaucher gespült, denn die Heizung wurde nicht richtig warm.
Wir haben da im Motorraum die beiden scheuche hin und Rücklauf zum Wärmetauscher abgezogen. Oben haben wir noch das große Plastikteil, ich weiß nicht wie das heißt, dachte zuerst da wäre der Luftfilter drunter. Das haben wir abgemacht das links neben dem Luftfilter liegt. Und mit dem verbunden ist. Und noch einen Stecker abgezogen der am Zulauf Schlauch des wärmetauschers dran ist. Nun gut, als wir dann den WT gespült hatten, und alles wider zusammen hatten, und ich auf dem nach hause weg war. Stellt ich feste das meine Drehzahl im leer lauf um die 2000 U-min liegt, das ist ja viel zu hoch.Nnormal ist doch 1000 U-min. Was kann das jetzt sein?


nursoeincougarfahrer

#2

Beitrag von nursoeincougarfahrer » Mi 6. Dez 2017, 19:09

"das große Plastikteil" heißt Resonanzkasten.
Klingt nach Fremdluft. Bitte alle Anschlüsse ab Luftfilter überprüfen, viel. sitzt was nicht richtig drauf. Wenns das nicht ist, den Schlauch, den R-Kasten und die Ansaugbrücke (das 4-armige Plastikteil unter dem großen Plastikteil) auf Risse prüfen.

Hat die WT-Spülung was gebracht?


Themenstarter
Saarboy
Geselle
Beiträge: 36
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 19:28
Baujahr: 1999
Motor: R4

#3

Beitrag von Saarboy » Mi 6. Dez 2017, 20:37

Das Spülen hat nichts gebracht, es kam nur suberes Wsser raus. Aus der Lüftung kommt zwar warme Luft, die kam vor dem Spülen auch, aber nur lauwarm. Und wenn der Wagen steht kommt nur kalte luft.
Ok dann schau ich mit mal die Anschlüse an. Was ist das für ein Stecker der am Zulauf zum WT ist?


nursoeincougarfahrer

#4

Beitrag von nursoeincougarfahrer » Do 7. Dez 2017, 01:40

Heizung:

1 - Selbstdiagnose Klimaanlage: https://www.redcougar.de/howto/Diagnose ... anlage.pdf

2 - Heizklappenmotor: sitzt hinter dem Handschuhfach links. Ein kleiner schwarzer Kasten mit einem Stecker drin und mit einem weißen runden Einsatz. Von kalt nach warm muss sich der Einsatz ein Viertelumdrehung nach links drehen, Wenn nicht, isser hinüber.

3 - Temperaturfühler: hinter dem Gitter rechts neben dem Lenkrad. Der saugt mit einen Propeller Luft vom Innenraum an und der verdreckt gerne. Somit kann er nicht mehr richtig messen. Ran kommt man nur, in dem man die Mittelkonsole zerlegt - das Gitter kann man nicht abnehmen.


Themenstarter
Saarboy
Geselle
Beiträge: 36
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 19:28
Baujahr: 1999
Motor: R4

#5

Beitrag von Saarboy » Do 7. Dez 2017, 10:16

Danke für die Tipps was die Heißung angeht, das Problem mit der Drehzahl konnte ich leider nicht beheben. Ich werde jetzt mir einen Termin bei der Ford machen.

Benutzeravatar

tofish66
Lehrling
Beiträge: 22
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 13:27
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von tofish66 » Mi 28. Mär 2018, 17:13

Hallo,

@Saarboy: Ich habe bei meinem Cougar ein ähnliches Problem mit der Heizung wie Du bei Deinem. Ich habe auch schon meinen WT gespült und den Stellmotor im Handschuhfach kontrolliert, aber leider dabei keinen Defekt feststellen können, deswegen bin ich da aktuell auf Fehlersuche.

Geht denn Deine Heizung mittlerweile wieder? :up:
Viele Grüße
Euer Tom

Antworten