Neue stolze Cougar Besitzerin -> große Probleme

Ob du eine Ford Cougar Kaufberatung oder Infos benötigst, die nicht in eine der anderen Kategorie passt - hier wird dir mit Wissen und Erfahrungen geholfen.
Antworten

Themenstarter
Lilyxoxo
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Nov 2023, 14:18
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#1

Hallöchen :)

Ich bin neu her und habe mir als mein neues Auto einen Ford Cougar 2,5 V6 zugelegt.
Ich bin nur derzeit sehr überfragt...

Ich habe sonst nicht so viel mit Autos zutun.
Nun habe ich den Wagen bei Ebay gesehen und mich total verliebt.

ich bin dann mit meinem Freund zum Auto gefahren und haben den uns angeguckt- soweit so gut.
Vorbesitzerin hatte den Wagen frisch vom Autohaus und seitdem nur rund 118.000km gefahren.
War natürlich ein super Zeichen für mich das der Motor noch Jung ist.
Der Wagen stand jetzt die letzten 3 Monate in der Garage und wurde nicht gefahren, dementsprechend Staubig war das Fahrzeug.
lt. Vorbesitzerin ging wohl der 1 Gang nicht immer rein, da sollte man dann vorsichtig den Gang reinlegen, ich bin den Wagen dann Probegefahren und der erste Gang ging super.
Die Besitzerin hat mir den Wagen für 1.350 € verkauft da dieser komplett neue Sommer + Winterreifen braucht.

keine 2 Wochen Später habe ich mir den Wagen nun zugelegt. Letzten Samstag war ich dann bei der Werkstatt um einmal drunter zu gucken... ich weiß garnicht wo ich anfangen soll :roll:

Seitdem ich den Wagen fahre habe ich 3 unbekannte Mängel festgestellt:

Beim Auskuppeln bzw. im Leerlauf an der Ampel dreht die Drehzahl von alleine auf ca. 3.000 Umdrehungen hoch, nicht immer aber nur manchmal.
Dann heute Morgen höre ich ein richtig Lautes Dröhnen von hinten in der Nähe vom Benzintank und einen sehr starken Benzingeruch im Fahrerraum.
Fahren lässt er sich sonst super.

Naja und die Klimaanlage geht wohl nur für ca. 2 Sekunden schön warm und dann wird nurnoch kalte Luft geblasen.

Nun haben wir am Samstag folgendes festgestellt als wir unter das Auto geguckt haben:

Heckklappenstoßdämpfer
Domlager Hinten rechts
Stoßdämpfer Hinterachse beidseitig
Stabipendel beidseitig Hinten
Hinterachse durchgerostet
Schweller Aufnahme Punkte Hinten gerostet
Hinten Links Karosserie Unterboden Rost
Querlenker links + Aufnahme
Keilriemen
Bremsleitung
Rost Karosserie vorne Links
Motor Ölt ( Kurbelwellendichtring Motorseitig?)
Radkasten Vorne Rechts leicht Rost
Radkasten Hinten Links Leicht Rost

Was mir wohl am meisten Gedanken macht ist das der Motor leicht Pfeift + diese Drehzahlschwankungen beim auskuppeln..

Tüv hat der Wagen noch bis März 2024, aber ich glaub da muss sehr viel gemacht werden, das dieses Fahrzeug wieder Tüv bekommt...

vielleicht bekomme ich ein paar nette Antworten von euch :)
Benutzeravatar

Werwolfi
Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#2

Erstmal herzlich Willkommen in der Cougar-Family! :bye

Zu deinen Problemen:
Wo wohnst du denn? Vielleicht ist ein erfahrener Cougar Schrauber in der nähe der dir da unter die Arme greifen kann. ;)

Themenstarter
Lilyxoxo
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Nov 2023, 14:18
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#3

Werwolfi hat geschrieben: Mo 6. Nov 2023, 15:58 Erstmal herzlich Willkommen in der Cougar-Family! :bye

Zu deinen Problemen:
Wo wohnst du denn? Vielleicht ist ein erfahrener Cougar Schrauber in der nähe der dir da unter die Arme greifen kann. ;)
Ich wohne in Bochum... wäre aber auch bereit 1 bis 2 Stunden zu fahren um mal zu gucken, wenn sich da wirklich jemand auskennt :)
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4998
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#4

Erstmal herzlich willkommen im Cougar Forum und unter den Cougaristi :bye
Lilyxoxo hat geschrieben: Mo 6. Nov 2023, 14:56 ...
Heckklappenstoßdämpfer
Domlager Hinten rechts
Stoßdämpfer Hinterachse beidseitig
Stabipendel beidseitig Hinten
Hinterachse durchgerostet
Schweller Aufnahme Punkte Hinten gerostet
Hinten Links Karosserie Unterboden Rost
Querlenker links + Aufnahme
Keilriemen
Bremsleitung
Rost Karosserie vorne Links
Motor Ölt ( Kurbelwellendichtring Motorseitig?)
Radkasten Vorne Rechts leicht Rost
Radkasten Hinten Links Leicht Rost
...
Oje, wo soll man da anfangen? Das ist ne ganz schöne Liste. Fang ich mal mit dem Einfachsten an:

Heckklappendämpfer > Ich empfehle die Magneti Marelli GS0927. Hab die selber schon ein paar Jahre drinnen und sind immer noch perfekt. Kosten für beide zusammen ca. 27 €

Schaltung / Gänge > Schau dir mal die Klemmhülsen der Schaltseile unterm Auto am Getriebe an. Da wird wahrscheinlich der Gummipuffer weg bzw. zerbröselt sein. Gibts als Ersatzteil von Ford oder hier im Forum direkt von einem kundigen Schrauber ... Klick mich

Hinterachse > Schau mal auf den umliegenden Schrottplätzen nach einem Mondeo MK II Limousine (nicht Kombi !!). Die haben trotz gleichem Alter oft erheblich bessere Hinterachsquerträger verbaut, als der Cougar. Liegt wohl daran, dass der Mondeo in der EU gebaut wurde und der Cougar in USA. Auf jeden Fall passen die.
Oder wenn du es fix und fertig, einbaufertig überarbeitet haben magst ... Klick mich

Pendelstützen / Stoßdämpfer / Domlager / Keilriemen / Bremsleitungen > Da es sie auch als Neuteil schon für relativ kleines Geld neu gibt, solltest du hier definitiv keine Gebrauchtteile verwenden. Die Arbeit ist hier der weit größere Posten.

Drehzahlschwankungen > Vermutlich ein defektes Leerlaufregelventil. Das müsste man genauer diagnostizieren.
Vielleicht ist es so oder ähnlich, wie ich es mal in meinem Cougar-Blog beschrieben hatte? Der Cougar hat ein Nebelhorn (Da gibts auch noch was zu den Heckklappendämpfern, Schaltung uvm. ;) )

Motor ölt > Dazu erstmal herausfinden, was genau ölt. Ist es wirklich der Motor oder doch die Servolenkung? Motorwäsche machen und beobachten!

Rost / Bleche > Auch hier gibt es mittlerweile günstige Ersatzbleche. Guckst du hier ... Klick mich
Das wird wohl die größte Baustelle an dem Wagen werden, da dann ja auch noch lackiert werden sollte ... wenigstens partiell.

Ich spare mir an dieser Stelle Kommentare dazu, wie man einen Gebrauchtwagen kauft. Alles in allem wirst du jedenfalls mit Sicherheit nochmal gut 4-stellig investieren müssen, bis der Wagen wieder gut und tüvig da steht. Die einzelnen Mängel für sich sind nicht so dolle, aber die Masse macht es hier. Und wenn du das Ganze wirklich angehst, tu dir selber und dem Wagen ein Gefallen und nimm nicht die billigsten Ersatzteile, die du finden kannst. Nimm gute Teile, die es auch schon relativ günstig gibt.

Fazit: Selbst wenn ein Cougarschrauber über seeeehr viele Stunden einen Superduperfreundschaftsdienst leistet, macht die Vielzahl der Teile und etliche Nebenschauplätze wie Kleinteile, Flüssigkeiten, etc. schon einen Batzen Geld aus. Von einer (Teil-)Lackierung will ich gar nicht erst anfangen.
Und das ungewisse Motor-ölt-Ding kommt ja auch noch dazu !!!

Sorry, aber das ist meine nette Einschätzung dazu. Und die ist schon mit Zuckerguss :roll:
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

Themenstarter
Lilyxoxo
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Nov 2023, 14:18
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#5

Hallöchen nochmal 😊

Vielen lieben Dank für diese tolle und Informative Antwort!
Ich werde wohl am Wochenende erstmal das Leerlaufventil austauschen und wenn es dann keine Probleme mehr geben sollte ( mit dem Motor zumindest) würde ich den Wagen nach und nach fertig machen 😊

Ich werde mich nach dem Wochenende mit einem Update melden!

Themenstarter
Lilyxoxo
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Nov 2023, 14:18
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

#6

Hallöchen nochmal,

Nun ich habe leider nicht so gute Neuigkeiten... Das Leerlaufregelventil wurde nun ausgetauscht und tatsächlich war das alte mit der Feder innen drin noch verbaut gewesen.
Nun hat sich aber leider an den Drehzahlschwankungen und dem dröhnen hinten bei der Benzinpumpe nichts getan. Leider Pfeift auch der Motor immernoch.
Vielleicht ist es doch die Abgasrückführung?
Benutzeravatar

Werwolfi
Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#7

Du kannst die Abgasrückführung ja mal probeweise stilllegen.

https://www.redcougar.de/howto/Abgasrue ... ventil.pdf

sabine70
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: So 26. Nov 2023, 23:52
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#8

Hallo,
bin ja auch erst seit gerade hier,
Hab mir nicht alles durchgelesen. Aber, dass mit der Drehzahl kenne ich. Hatte auch div andere Probleme (z.B. 3 Lichtmaschinen verballert). Bei mir war es ein "Masseproblem". Die Werkstatt E. Rüberg in Dortmund-Hörde hat ein neues Kabel verlegt und alles war gut.
Antworten