Schüssel

Cougarspezifisches, was nicht in eine andere Kategorie passt
Antworten

Themenstarter
GreenSilver
Cougarfahrer
Beiträge: 89
Registriert: Do 29. Nov 2018, 21:39
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

Schüssel

#1

Beitrag von GreenSilver » Do 31. Jan 2019, 21:41

nabend,
so die zweite Katze ist angekommen :D

Leider mit nur einem schlüssel und nen paar kleinigkeiten...

Jetzt zur frage:
Kann ich meinen Schlüssel vom v6 zusätzlich für den neuen nutzen ( nach anlernen wie beschrieben mit forscan)?

Ich denke, das beim anlernen ja ich sag mal die seriennr vom schlüssel, im auto gespeichert wird, oder täsche ich mich?

Danke & lg

Benutzeravatar

dailer91
Cougar-Spezialist
Beiträge: 376
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:01
Baujahr: 1998
Motor: R4
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von dailer91 » Do 31. Jan 2019, 21:44

Moin,

soweit mir bekannt ist, geht das Anlernen für daheim nur mit 2 bereits vorhandenen Schlüsseln.
Hieße in diesem Fall zu Ford...

Alternativ (gibt ja genug Schlachtfahrzeuge (NOCH)), habe ich bei mir einfach alle Schlösser getauscht.
Logischerweise von einem Wagen, der auch 2 Schlüssel hatte ;)

Ist allerdings gerade was die Türen betrifft eine große Fummellei.
Heckklappenschloss und Zündschloss sind wahrlich easy dagegen...


Themenstarter
GreenSilver
Cougarfahrer
Beiträge: 89
Registriert: Do 29. Nov 2018, 21:39
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von GreenSilver » Do 31. Jan 2019, 21:53

fuuuuuuuuuuc*
stimmt, kann ich mich jetzt auch dunkel dran errinnern...

Hmmm, also dann wird das ne größere aktion...

Was wird ford wohl dafür haben wollen?
wenn fehler auslesen 50 kostet! ( abzocke )
danke

Benutzeravatar

der_ast
Cougarfahrer
Beiträge: 83
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:16
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von der_ast » Fr 1. Feb 2019, 05:43

Selbst beim Umbau des Schlosses muss man den/die neuen Schlüssel anlernen, weil der Sensor zur Wegfahrsperre nur auf den bereits bekannten Schlüssel reagiert.
Um den Weg zum :) kommst Du also nur herum, wenn Du entweder den Zweitschlüssel auftreiben kannst, oder darauf verzichtest.
Ein Gebrauchtwagen mit nur einem Schlüssel birgt aber das Risiko, dass jemand noch den zweiten Schlüssel haben und damit das Fahrzeug vielleicht unbefugt in Betrieb nehmen und sogar stehlen könnte --> ich würde die Schlösser tauschen und die Schlüssel vom :) neu anlernen lassen ... auch, wenn der dafür Geld haben will - das ist sein Recht, denn auch er will Butter aufs Brot.

Und einen Reserveschlüssel sollte man immer daheim haben ... sag ich aus Erfahrung :wist

Nice Greets
Alex
Mein Cougar: tunisblau, rostfrei und hatte noch nie irgendwelche Probleme! Könnte vielleicht daran liegen, dass es ein 1:18 Modell ist :wist
_________________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
Albert Einstein

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3842
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von RedCougar » Fr 1. Feb 2019, 13:05

GreenSilver hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 21:41
... Kann ich meinen Schlüssel vom v6 zusätzlich für den neuen nutzen ?...
Für die Fernbedienung vielleicht, aber zum Starten sicher nicht. Wie soll das auch gehen, wenn der einen ganz anderen "Bart" hat?
GreenSilver hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 21:41
... Ich denke, das beim anlernen ja ich sag mal die seriennr vom schlüssel, im auto gespeichert wird, oder täsche ich mich?
Jain ... erstmal muss man unterscheiden zwischen Fernbedienung und Wegfahrsperre. Das sind zwei verschiedene Systeme, die auch zwei verschiedene Anlernprodezuren benötigen.
  • Wegfahrsperre: Im Transponder des Schlüssels (Glaskolben) ist ein fester Code für die Wegfahrsperre hinterlegt. Dieser Code im Transponder ist nicht veränderlich. Beim Anlernen wird dem Steuergerät im Auto mitgeteilt, dass der Code ok ist und das Auto starten darf.
    Um einen weiteren Schlüssel anzulernen benötigt man 2 bereits auf das Fahrzeug aktivierte Schlüssel. Ohne dem bleibt nichts, als zu Ford fahren. ForScan kann das auch nicht, denn sonst wäre es ein leichtes Autos zu knacken.
  • Fernbedienung: Auch hier ist der Code im Schlüssel (Eprom auf der Platine) hinterlegt und dem FB-Modul wird beim Anlernen nur bescheid gesagt, dass es den Code akzeptieren soll.
    Um die FB anzulernen, braucht man nur einen funktionieren Zündschlüssel, um in den Programmiermodus zu kommen. Das kann auch der anzulernende sein.
Selbst bei einem kompletten Schlösserwechsel müssen also beide Prozeduren durchgeführt werden ... es sei denn du tauscht das Steuergerät ebenfalls mit. Ansonsten bleibt auch hier der Weg zu Ford nicht erspart (zumindest für die WFS).
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild


Themenstarter
GreenSilver
Cougarfahrer
Beiträge: 89
Registriert: Do 29. Nov 2018, 21:39
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von GreenSilver » Fr 1. Feb 2019, 20:54

Update:

Option A: Schlüssel für 120,- in Menden kaufen, 80KM von mir, 1 Std wartezeit wurde gesagt.

Option B: Schlüssel für 50-60 beim Örtlichen Schlüsseldienst nachfräsen lassen, mit WFS. Dann zu Ford und für 50-60 euro in 30 min anlernen lassen.


Kurz gesagt, ich habe mich für neuen nen neuen Schlüssel und Ford entschieden!

Das andere ist nen Schlüsseldienst, aber im Telefonat kam der mir komisch vor, weil Auto, Schlüssel, Brief, Ausweiß und Fühererschein da lassen find ich nicht sehr seriös...

Lg


Themenstarter
GreenSilver
Cougarfahrer
Beiträge: 89
Registriert: Do 29. Nov 2018, 21:39
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von GreenSilver » Mi 6. Feb 2019, 19:11

So, plan würde doch geändert!

Rohling mit hülle für Fernbedienung gekauft, gebrauchten schlüssel genommen für die Elektrik.
Schloss ausgebaut und die T-Nr( 6 stellig ) von zylinder abgelesen.
Fräsen lassen und einfach den WFS code von vorhanden schlüssel kopieren lassen. Alles zsm knapp 55 euro.

Also ich kann nur sagen hat super geklappt und recht günstig...

Lg

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3842
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von RedCougar » Mi 6. Feb 2019, 19:57

Großartig :up:
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild

Antworten