Hilfe mein Cougar quietscht :cry:

Ob du eine Ford Cougar Kaufberatung oder Infos benötigst, die nicht in eine der anderen Kategorie passt - hier wird dir mit Wissen und Erfahrungen geholfen.

Themenstarter
TBxxx
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 12. Mai 2020, 15:04
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#1

Hallo Alle,
es hat vor kurzem angefangen und hört nicht auf.
Ca. ab Tempo 40 fängt etwas an zu quietschen. Unabhängig von Motor Drehzahl.
Klar erster Gedanke Keilriemen, Bremsen ... Bremsen wurden vor 4 Tagen zumindest optisch mal nachgesehen, beim Winterrrefen wechsel in der Werkstatt, kein eindeutiger Befund. Keilriemen müsste auch quietschen, wenn man den Motor im Stand hochdreht, alles still. Insgesamt funktioniert auch alles wie es soll. Was könnte qietsch quietsch quietsch .. 1 sek. still .. quietsch quietsch... kurz still .... usw. verursachen.
Bremsbeläge müssten heller klingen ?, ist eher,, wie wenn ein Blech an einem bewegten Teil schleift ...
Wer auch immer eine Idee hat , bitte melden.
Gruß
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4312
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#2

Ich würde dann mal auf Radlager tippen.

Wenn man auf einen Bremsenprüf- oder Leistungsmessstand fährt, sollte man das Quietschen örtlich lokalisieren können. Zumindest, ob es von den Rädern oder vom Motorraum kommt.
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Benutzeravatar

dailer91
Cougar-Spezialist
Beiträge: 470
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:01
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#3

Ferndiagnose ist hier schier unmöglich...

Von wo kommst du?

Gruß Chris
Scheinwerferaufbereitung aus Leidenschaft...

Themenstarter
TBxxx
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 12. Mai 2020, 15:04
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#4

Hallo,

ja das mit dem Bremsen Prüfstand macht schon mal Sinn. Weil da auch die Räder in Bewegung sind, allerdings drehen die sich nicht so schnell. wie zb. bei 45 KM/h oder ?

Ich komme aus 64319 Pfungstadt

Gruß
Benutzeravatar

dailer91
Cougar-Spezialist
Beiträge: 470
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:01
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#5

Dann kommst die Woche mal vorbei und ich schau mir das an.

Grüße aus Ludwigshafen
Scheinwerferaufbereitung aus Leidenschaft...

Themenstarter
TBxxx
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 12. Mai 2020, 15:04
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#6

Hallo ...91
ich werde morgen mal fragen, was die Dekra will, wenn man den mal auf den Prüfstand stellt. Wenn sich das im Rahmen hält , müsste man ja theoretisch den Fehler finden können.
Falls nicht melde ich mich noch mal und würde dann mit dem "quietschi" mal vorbeikommen.
Danke für das Angebot.
Gruß
Benutzeravatar

dailer91
Cougar-Spezialist
Beiträge: 470
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:01
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#7

Hi TBxxx,

hab gar nicht mehr dran gedacht...

Hast du derweil etwas in Erfahrung bringen können?

Grüße
Scheinwerferaufbereitung aus Leidenschaft...

Themenstarter
TBxxx
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 12. Mai 2020, 15:04
Baujahr: 1999
Motor: V6
Kontaktdaten:

#8

Hallo,

ja, war bei der Dekra .. Bremsenprüfstand, mal drunter geschaut ...
Ergebnis, der Vorbesitzer hat sich "sinthermetall" Bremsbeläge aufschwätzen lassen, die sind quasi fast wie neu (klar die werden ja wegen ewiger Haltbarkeit verkauft, auf Kosten von Scheiben und quietschen, außerdem schlechtere Bremswirkung als gescheite Beläge ).
Außerdem ist die Rückstellung der Kolben wohl nicht 100% ( mein Verdacht auf dem Prüfstand sind die Räder frei gelaufen )
Aber irgendwie hatte ich schon so eine Vorahnung bevor die gequietscht haben.

Bin mir derzeit etwas anschlüssig was ich mit dem Auto mache, behalten, verkaufen ?
( gerade erst komplette neue Sommer Reifen investiert )

Gruß
Benutzeravatar

dailer91
Cougar-Spezialist
Beiträge: 470
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:01
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

#9

Also Sinterbeläge hab ich bis jetzt auch nicht gekannt...

Das mit den Kolben der Sättel? Und gleich beidseitig? Kann zwar mehrere Gründe haben,aber...
Ich würde es eventuell erstmal als "Einbildung" abtun.
Heißt, erstmal vorne neue Scheiben und Beläge, ganz klar von ATE und KEINE Ceramic!

Kannst du die Arbeiten selbst durchführen oder bist du auf eine Werkstatt angewiesen?

Ansonsten kann ich dich diesbezüglich unterstützen.

PS: Nur wegen Bremsen, würde ich ein Auto nicht abwerfen, wenn es ansonsten funktioniert ;)

Gruß
Scheinwerferaufbereitung aus Leidenschaft...
Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 4312
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1998
Motor: V6
Kontaktdaten:

#10

Wenn ich mir die Definition anschaue
Sintern ist ein spezielles Herstellungsverfahren bei dem bis zu 15 unterschiedliche pulverförmige Metalle unter Hitze und Druck verdichtet werden, sodass sie sich miteinander verbinden und eine sehr hohe Festigkeit aufweisen.
dann ist jeder EBC Belag bzw. jeder Sport-Bremsbelag gesintert. Und das EBC-Beläge anfänglich ganz schön quietschen können, ist bekannt. Das vergeht aber mit der Zeit.

Verwendet heute überhaupt noch jemand organische Bremsbeläge?
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten.


Bild
Antworten