Löwengrüsse aus der Odenwälder Toskana

Jeder neue Nutzer des Ford Cougar Forums ist an dieser Stelle eigeladen, sich den anderen Forumsnutzern vorstellen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Themenautor
greencougar1959
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 20. Nov 2018, 17:21
Baujahr: 2000
Motor: V6

Löwengrüsse aus der Odenwälder Toskana

#1

#1 Beitrag von greencougar1959 » Fr 30. Nov 2018, 19:07


Hallo und herzlich willkommen, ich grüße alle Cougarfahrer und –pfleger!
Mein Name ist Winfried und finde meinen Nick mit greencougar1959 wegen meiner grünen Augen und meinem grünen Cougar V6 sehr passend (den Rest könnt ihr euch denken).
Ich habe schon ein bißchen hier gelesen und natürlich bei RedCougar, der ich besonders danke, sie hat soooo viel Wissen und Sachverstand: Hut ab.
Wie komme ich zu der Ehre, einen Ford Cougar zu chauffieren?
Meine Autokarriere begann mit einem VW-Käfer, als der auseinderbrach wurde ich für Jahrzehnte Porsche Fan mit vielen VW-Porsche (die auch gerne auseinanderbrachen), Porsche 944 S2 und der „Krönung“ Porsche 968, mit 3L Vierzylinder und 240PS, ein tolles Auto und irgendwie dem Cougar ähnlich, als 2+2 Coupé, großem Kofferraum, sehr starke Maschine, selten (preislich aber irgendwo anders) .
Daneben lernte ich als Alltagsauto den Ford Mondeo kennen und schätzen: zuverlässig, sehr praktisch, günstige Teile, aber das wisst Ihr ja alle. Krönung war hier ein neuer 2.2L Diesel Automatik, 200PS, eine sehr sparsame Rakete, schön und super ausgestattet.
Die letzten Jahre waren für mich sehr hart und anstrengend, so dass sich der Wunsch nach einem Highlight in meinem Autoleben bildete, und: ein Sechszylinder sollte es sein. Ein bezahlbares Coupé mit schönem Design (mir ging es gesundheitlich schlecht mit viel Muskelschmerzen und einer großen Steifheit im Körper). Was ist da naheliegend, jawoll: ein flaches Auto mit ebensolchem Einstieg. Nach längerer Suche fuhr ich nach Norddeutschland. Dort verkaufte ein 24-jähriger meinen grünen Ford Cougar V6, Bj. 2000, mit 105.000km. Automatik, Leder, viel (Voll-?) Ausstattung, (funktionierendem) Schiebedach, mit einem Satz neuer (1 Monat) Sommerreifen für einen sehr guten Preis. Der Wagen stand da wie neu und fuhr auch so. Er hatte sich einen Saab 9.5 mit Opel-Motor und 250PS gekauft, ich fand das Auto langweilig. Der Verkäufer zeigte mir seinen Durchschnittsverbrauch mit 8,3L, den er auf seiner täglichen Fahrt von 45km zu seiner Arbeit erreichte.
Ich habe den Cougar im Dez/2017 gekauft und meine Philosophie ist, die sehr gute Substanz zu nutzen, um möglichst lange Spaß und Freude an ihm zu haben. Also habe ich den Keilrippenriemen, alle Umlenkrollen, Zündkerzen, natürlich alle Filter: Luft-, Inneraumluftfilter, Benzinfilter, die Wasserpumpe (die Erste sah aus wie neu), die Heckklappendämpfer, Beleuchtungsbirnen (fast) komplett, die Bremsen komplett (Textar, mit hinteren Bremssätteln und Handbremsseilen), Kühlflüssigkeit, Motoröl mit Filter (Fuchs Titan Super Syn Eco – DT 5W-30), Getriebeöl mit Spülung (ich wollte das ATF: Fuchs ATF 3000, Dextron II (D) und bekam: Pakelo ATF PC Synth, dazu später mehr).
Inzwischen läuft der Motor und das Getriebe sehr weich und macht mir viel Spaß (auch so Geschichten, dass das Getriebe während der Beschleunigung berghoch sanft zurückschaltet).
Manchmal ertönt auch bei mir das Horn der „Mein Schiff-Flotte“, aber selten und nur kurz und das ABS-Steuergerät läßt nach Laune Kontrollleuchten leuchten (da fahre ich demnächst nach Hannover, wo eine Fa. das Gerät ausbaut, repariert und wieder einbaut; so der Plan).
So, das war´s erstmal; ich freue mich auf Kommentare und Ideen,
Euer greencougar1959
:D

Benutzeravatar

RedCougar
Administrator
Beiträge: 3448
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

#2

#2 Beitrag von RedCougar » Fr 30. Nov 2018, 21:02


Hallo Winfried und herzlich willkommen hier im Cougar-Forum :bye

Da hast du ja schon viel getan, dass es deinem Cougar weiterhin gut geht. Weiter so :up:

Was das Steuergerät angeht ist das eigentlich nur sehr selten wirklich mal kaputt. Meistens hat es andere Ursachen, wenn die Lampen Kirmes spielen,
Wie kommst du denn darauf, dass es das Steuergerät ist? ... wobei das hier in den Vrstellungen zu weit off-topic wäre ;)

Wie dem auch sei: ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Cougar und hier im Forum :upup:
Bitte stellt eure Fragen zu technischen Problemen im Forum und nicht per PN. Danke!
Und nur keine Angst: Es gibt keine dummen Fragen ... nur dumme Antworten
;)

Bild

Benutzeravatar

Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 259
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

#3

#3 Beitrag von Werwolfi » Fr 30. Nov 2018, 21:29


Na das ist ja mal ne anständige Vorstellung! :upup:

Herzlich Willkommen in der Cougar Familie! :beer
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar

der_ast
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:16
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Wien (Österreich)

#4

#4 Beitrag von der_ast » Sa 1. Dez 2018, 05:45


Auch aus Wien ein Hallo und willkommen, Winfried!

Das "Nebelhorn" ist beim Cougar keine Seltenheit. Such mal hier im Forum nach diesem Begriff und Du wirst eine Lösung finden ;-)

Nice Greets
Alex
Mein Cougar: tunisblau, rostfrei und hatte noch nie irgendwelche Probleme! Könnte vielleicht daran liegen, dass es ein 1:18 Modell ist :wist
_________________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 183
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

#5

#5 Beitrag von Jon Doe » Sa 1. Dez 2018, 06:40


Zitat an:
meine Philosophie ist, die sehr gute Substanz zu nutzen, um möglichst lange Spaß und Freude an ihm zu haben
Zitat aus:

:sun:

.
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar

dailer91
Cougar-Spezialist
Beiträge: 296
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 18:01
Baujahr: 1998
Motor: R4
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

#6

#6 Beitrag von dailer91 » Mi 5. Dez 2018, 23:17


Sei gegrüßt!

Gute Entscheidung :D

Wir hatten ja bereits das Vergnügen :bad:

Bei weiteren Anliegen stehe ich dir natürlich ebenso zur Verfügung!

Grüße Chris
Scheinwerferaufbereitung aus Leidenschaft...

Antworten